Das MARCHIVUM: Mannheims Geschichte neu erleben!

Der größte Hochbunker Mannheims ist nach zweijährigem Umbau das neue Archiv Mannheims | Haus der Stadtgeschichte und Erinnerung. In spektakulärer Architektur beschreitet das frühere Stadtarchiv neue Wege als Gedächtnis unserer Stadt und lebendige Stätte des Forschens, Lernens und Erlebens. Der neue Name MARCHIVUM verdeutlicht die konsequente Weiterentwicklung.

Ein Relikt aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs wurde in einen Ort des dauerhaften Bewahrens, der Begegnung und Offenheit verwandelt.

Tag der offenen Tür 18. März 2018, 11–20 Uhr

Am 18. März möchten wir gemeinsam mit Ihnen unsere Eröffnung feiern!

Wir laden Sie ein, das MARCHIVUM und seine Einrichtungen kennenzulernen. Zum Beispiel die Lesesäle und den Friedrich-Walter-Saal im 6. Obergeschoss. Von hier bietet sich auch ein fantastischer Ausblick auf die Stadt.

Wir geben Einblick in die Archivwelt, öffnen die Magazine und berichten über unsere umfangreichen Sammlungen, die weit in die Stadtgeschichte hineinführen.

Wir zeigen, wie die historischen Quellen für Forschungen unterschiedlichster Art genutzt werden können und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt.

Zugleich lassen wir die wechselvolle Geschichte des Bunkers in einer Ausstellung lebendig werden. In einem Film kommen Mannheimer Zeitzeugen zu Wort.

Was erwartet Sie außerdem? Musik, Bewirtung und als Gratisgabe (solange der Vorrat reicht) eine reich bebilderte Eröffnungs-Festschrift.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Lageplan

Die Parkplätze des MARCHIVUM befinden sich in der Bunsenstraße. Ganz in der Nähe des Gebäudes sind Bus- und Straßenbahnhaltestellen vorhanden. Das MARCHIVUM ist barrierefrei. Behindertenparkplätze befinden sich am Ende der Fröhlichstraße.